Unternehmen



Wie alles begann
Alles begann mit Josef Jatsch, der im Jahre 1898 nach mehrjähriger Wanderschaft in der Kaiserstraße in Siegburg eine Schreinerei gründete. Wenig später heiratete er Hulda Schmidt, die Tochter des Platzmeisters der damaligen Holzhandlung Reuter. 1926 verlagerte er seinen Betrieb in die Ludwigstraße im Stadtteil Zange.

1941 starb Josef Jatsch bei einem schweren Betriebsunfall, so dass seine Witwe die Schreinerei bis ins Jahr 1947, in dem ihr Sohn Josef Jatsch aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, alleine führte.
In den folgenden Jahren spezialisierte sich das Unternehmen auf den Ladenbau. 1970 übernahm Manfred Jatsch gemeinsam mit dem Mitarbeiter Paul Gerd Drewelies die Firmenleitung. 8 Jahre später zog die GmbH in den heutigen Firmensitz in der Lindenstraße.

Heute
Seit 1999 führt Ulrich Jatsch, Sohn von Manfred Jatsch, die Firma. Ein Dutzend qualifizierte Mitarbeiter und modernste Maschinen im 600 m² großen Bank- und Maschinenraum ermöglichen es, schnell, flexibel und kostengünstig auf die Kundenwünsche einzugehen. Neben Holz wird auch Corian verarbeitet, welches besonders bei Küchen oder im Badezimmerausbau Anwendung findet.

Die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Lieferanten gewährt eine reibungslose Auftragsabwicklung und eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten.
Unser Innenarchitekt hilft dabei, auch große Projekte zu planen und für komplexe Aufgaben Lösungen zu finden. Unsere Außenteams arbeiten schnell, sauber und zuverlässig. Bereits in einer Woche kann Ihr Büro, Bad oder Wohnbereich neu gestaltet sein!